Veröffentlichung im Sinne der Transparenzbestimmungen/Pubblicazione ai fini della trasparenza 2021: Amt für Innovation und Technologie/Ufficio Innovazione e tecnologia: 96.250€ – Abteilung Wirtschaft/Ripartizione Economia: 96.250€ – Amt für Kultur/Ufficio cultura: 63.050€ – Marktgemeinde Schlanders/Comune di Silandro: 100.000€

Events

KASINOfilm+live: Matthias Lintner & Marc Perin

24/03/2022
21:00, KASINO

Film "Träume von Räumen" von Matthias Lintner - Räume zu denken, das bedeutet stets den Raum in Zweifel zu ziehen

 

 

„Nahezu unbemerkt, nur ein Steinwurf von der Berliner Volksbühne entfernt, liegt die Kleine Bremer Höhe. Dieses von der Zeit vergessene Gebäudeensemble aus rotem Backstein dient seit der Wendezeit seinen Bewohnern aus Künstlern, Punks und Rentnern als Refugium. Die gelassene Ruhe im Innenhof mit den verträumten Linden wirkt auf die gelegentlichen Besucher wie ein verwunschener Garten inmitten des Trubels der Torstraße. Eine Kamerafahrt an den Mülltonnen vom Hauseingang vorbei eröffnet uns den Blick auf einen ungeordneten Raum, in dem die wenigen verbliebenen Bewohner gemeinsam ihren Träumen nachhängen.“

„ Das Verschwinden von Räumen ist ein urbanes Phänomen und in 20 oder 30 Jahren, so wünscht sich Lintner, ist sein dokumentarisches Narrativ vielleicht ein „Dokument der Sehnsucht.“ Räume zu denken, das bedeutet stets den Raum in Zweifel zu ziehen. „Ich bringe ein Bild an einer Wand an […] und weiß nicht mehr, dass es eine Wand ist.“

 

 

 

 

Zu Marc Perin

Für den Fingerstyle-Gitarristen Marc war die Gitarre schon immer etwas Schönes und Geheimnisvolles zugleich. 2019 veröffentlichte er nach mehreren Alben mit dem Duo Perin & Barbarossa und Gitarmonika Trio sein erstes Studioalbum namens „Life-Metronome“. Momentan lebt Marc in Taisten im Pustertal, unterrichtet dort an der Musikschule Bruneck und arbeitet an mehreren Alben, wie „Seen this Before“ und „Grow“.

 

Eintritt frei, freiwillige Spende; nur mit Super Green Pass (2G-Bescheinigung).