mit Westachsenvision

Hinter dem Projekt und Vorhaben steht der Verein BASIS Vinschgau Venosta – Verein für transdisziplinäre Förderung und Bildung in Wirtschaft, Kultur und Sozialem. Insbesondere möchte er unter anderem unter den Aspekten der Aufwertung von Peripherien und aufgelassener Areale sowie der wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Nachhaltigkeit im interkulturellen, transnationalen und intergenerationellen Austausch von Ideen, Wissen, Praktiken, Modellen und Methoden folgende Bereiche unterstützen und entwickeln: unternehmerische Tätigkeiten, Kreislaufwirtschaft und Sharing Economy, Kunst und Kultur, Region und lokale Identitäten, Forschung, Innovation und neue Technologien. Mitglied des Vereins können Unternehmen, Vereine, Konsortien, Einzelpersonen und Personengruppen, die ein unternehmerisches Projekt starten wollen, öffentliche und private Körperschaften werden. Gründungsmitglieder sind: Walter Gostner, Katrin Gruber, Claudia Aimar, Gerda Platzgummer, Martin Nagl, Michael Holzer und Hannes Götsch. Das vollständige Statut kann hier angefordert werden: hoi@basis.space.

Für Offene, Neugierige, Kreative und Produktive

Beim Projekt „BASIS Vinschgau Venosta“ geht es um die Schaffung einer Basis für die bestehende Unternehmenslandschaft im Vinschgau – sowohl für Kreative, Gründerinitiativen und Startups sowie zur Erbringung von wissensintensiver Dienstleistung. Dies ergibt sich aus der Notwendigkeit einer nachweislich fehlenden Innovationsleistung und einer damit zusammenhängenden geringen wirtschaftlichen Entwicklung. Gleichzeitig stellt die geographische Distanz zu den in der Landeshauptstadt Bozen angesiedeltem Entwicklungszentrum NOI Techpark und den Forschungseinrichtungen, wie Fraunhofer Italia Research oder Freie Universität Bozen, ein großes Hemmnis für die Erbringung der erforderlichen Dienstleistungen dar. BASIS Vinschgau Venosta möchte vernetzen und durch den Ansatz der Kooperation bestehende Kompetenzen in Richtung Kreativ-Technologie und Smart Economy nutzen und ausbauen.

Freies Lernen

Klares Ziel der Infrastruktur ist es, Exzellenz in lokal gewachsenen und verankerten Kompetenzfeldern auf- und auszubauen, Outputs direkt vor Ort umzusetzen und zu verknüpfen, die Erkenntnisse in der praktischen Anwendung wiederum heranzuziehen, um die Forschungsergebnisse zu vertiefen und zu verbessern. Gleichzeitig entstehen im Kompetenzzentrum selbst hochwertige Arbeitsplätze, die für Schlanders und den gesamten Vinschgau neue Impulse bringen. Zudem werden kleinere Forschungsgruppen temporär angesiedelt, Wissenstransfer kann direkt vor Ort stattfinden. Einen wesentlichen Bestandteil des Projektes BASIS bildet das geplante FabLab als Testumgebung für die praktische Innovation der Unternehmen im Vinschgau. In den Werkstätten und Labors ist genügend Raum für praktische Innovation, Prototyping sowie Tests vorhanden, der von renommierten und aufstrebenden Unternehmen sowie Schulen als verlängerte Werkbank genutzt werden kann. Die Arbeitsräume bieten Möglichkeiten des Austauschs von Kompetenzen und Synergien.

Luca Daprà
ld@basis.space
Luca Daprà
ld@basis.space

Bitte nicht stören, aber auch Spaß haben

Ab Oktober 2019 ist es soweit: Als 4. im Südtiroler „Startbase“-Netzwerk bieten wir in Schlanders Coworking-Arbeitsplätze an. Platz ist für Selbständige, Einzelfirmen, FreiberuflerInnen, Start-ups, Kreative oder kleinere Teams und alle, die in einem kreativen Umfeld mit Netzwerkpotential arbeiten möchten und gewillt sind, mit anderen – auch branchendiversen – zu arbeiten. Die Arbeit in diesem Umfeld kann sowohl von persönlichem als auch beruflichem Vorteil sein. Wichtig ist BASIS Vinschgau Venosta Neugierde, das Teilen von Gemeinschaft und Wissen, Sinnhaftigkeit und Nachhaltigkeit, Offenheit und Zugänglichkeit sowie Passion und Engagement. Du bringst dein Notebook mit, der Rest ist da. Wir bieten: Arbeitsplätze buchbar für einzelne Tage oder Monate, 24/7 Zugang, Glasfaser-Internet/WiFi, Meetingraum und Kreativfläche, Salotto, Teeküche und Pizzaofen, mega Terrasse und Basketballplatz. Weitere Details und Tarife sowie Buchungsmöglichkeiten siehe Steckbrief. Reservier dir deinen Platz, schreib uns: coworking@basis.space

Fix Desk — 120,00€ / Monat *

Fixer Arbeitsplatz (70 x 140 cm), 24/7 Zugang, Ideale Zuganbindung, Parkplatz, Glasfaser-Internet/WiFi, Drucker/Scanner, faire Nutzung, Inklusive Meetingraum (8h), Schließfach, Lager, Nutzung Salotto, Teeküche und Pizzaofen, Nutzung Kreativfläche, Reinigung, Wasser, Heizung, Strom, Community Events (* Eröffnungsangebot für die ersten 6 Monate)

Flex 10 – 95,00€ / 10x innerhalb 3 Monate *

Arbeitsplatz (70 x 140 cm), 24/7 Zugang, Ideale Zuganbindung, Parkplatz, Glasfaser-Internet/WiFi, Drucker/Scanner, faire Nutzung, Inklusive Meetingraum (6h), Schließfach, Lager, Nutzung Salotto, Teeküche und Pizzaofen, Nutzung Kreativfläche, Reinigung, Wasser, Heizung, Strom, Community Events (* Eröffnungsangebot für die ersten 6 Monate)

Fix Desk Large — 155,00€ / Monat *

Fixer Arbeitsplatz (140 x 140 cm), 24/7 Zugang, Ideale Zuganbindung, Parkplatz, Glasfaser-Internet/WiFi, Drucker/Scanner, faire Nutzung, Inklusive Meetingraum (8h), Schließfach, Lager, Nutzung Salotto, Teeküche und Pizzaofen, Nutzung Kreativfläche, Reinigung, Wasser, Heizung, Strom, Community Events (* Eröffnungsangebot für die ersten 6 Monate)

Day Pass – 12,00€ *

Arbeitsplatz (70 x 140 cm), 24/7 Zugang, Ideale Zuganbindung, Parkplatz, Glasfaser-Internet/WiFi, Drucker/Scanner, faire Nutzung, Nutzung Salotto, Teeküche und Pizzaofen, Nutzung Kreativfläche, Reinigung, Wasser, Heizung, Strom, Community Events (* Eröffnungsangebot für die ersten 6 Monate)

Lukas Tappeiner
lt@basis.space
Lukas Tappeiner
lt@basis.space

Nachnutzung und Öffnung: Modul für Modul

BASIS Vinschgau Venosta möchte durch sinnvolle Nachnutzung und Öffnung der ehemaligen Palazzina Servizi Freiräume für Kreativität, Experimente und zeitgerechte Arbeitsweisen schaffen und die Bevölkerung zur aktiven Gestaltung ihres Lebens- und Wirtschaftsraums motivieren. Die Module, die in den nächsten Jahren für das Gebäude vorgesehen sind, sind nach bisherigen Erhebungen und Umfragen folgende: Startbase Coworking, Gründer- und Innovationszentrum für aufstrebende Unternehmen bzw. Start-ups, multifunktionaler Event-Raum für Konferenzen, Clubbings und Konzerte, Salotto für kleinere Veranstaltungen, technologische Labore (digitale und offene Werkstatt), Foodlab für Verarbeitung und Veredelung, Residenzen für Kunst und Bildung sowie Wirtschaftsentwicklung, Ateliers und freie Projekträume. Der Fokus liegt in der Förderung von transsektoralem und interkulturellem Denken hinsichtlich persönlicher sowie gemeinnütziger Entfaltung, internationaler Vernetzung und Kooperation.

Lukas Tappeiner
lt@basis.space

Sharing is caring

Was wir in der BASIS stehen haben, teilen wir auch gerne. Das heißt, unter bestimmten Voraussetzungen wirst du in Zukunft bei uns gerne Geräte und Maschinen usw. ausleihen können. Im Moment verfügen wir zum Verleih über folgendes: Beamer, Kistenwagele, Luca, Lukas, 3D-Drucker oder Flip Chart.

Keine Scherze

Mega Terrasse mit Blick auf den Kirchturm (der im Dorf bleibt) oder versenkbare Bühne? Unser Hannes erklärt euch gern in einem persönlichen Gespräch (Achtung! – aus einer Stunde kann schnell ein halber Tag werden!), womit BASIS ausgestattet ist bzw. in näherer und fernerer Zukunft ausgestattet sein wird.

Hannes Götsch
hg@basis.space

Dynamisch und pioniergeistig

Residieren können in BASIS nicht nur, aber natürlich auch Künstlerinnen und Künstler, sondern auch andere Kreative und SchöpferInnen (Stichwort Culinary Residency zum kulinarischer Austausch oder Wanderhandwerk). Zur Verfügung werden ab Mitte 2020 vier Wohneinheiten stehen. In der Zwischenzeit bauen wir auch am Residenz-Programm.

hoi@basis.space
hoi@basis.space

Get our newsletter!