Veröffentlichung im Sinne der Transparenzbestimmungen/Pubblicazione ai fini della trasparenza 2021: Amt für Innovation und Technologie/Ufficio Innovazione e tecnologia: 96.250€ – Abteilung Wirtschaft/Ripartizione Economia: 96.250€ – Amt für Kultur/Ufficio cultura: 63.050€ – Marktgemeinde Schlanders/Comune di Silandro: 100.000€

Projects

ECOHOMY PROJECT

Start: 02/05/2022
End: 08/05/2022
Lead partner: Compagnie du Théâtre de Chemins

ECOHOMY PROJECT
European Cultural and Oral Heritage, one Mediation by Youth

 

Internationaler Workshop für junge Menschen aus Südtirol vom 2. -8. Mai 2022 im Vinschgau

Vermittlung von mündlichem Kulturerbe und Aufwertung ländlicher Gebiete:
Co-Kreation einer Theater Wanderung

 

Open Call zur Teilnahme im Vinschgau (Martelltal und St. Martin)
02. bis 08. Mai 2022

 

Der internationale Workshop “Ecohomy – Projekt“ ist Teil des europäischen Erasmus+ Programms1und des Projekts ECOHOMY. Er richtet sich an junge Menschen zwischen 18 und 30 Jahren, die an der Vermittlung mündlichen Kulturerbes und der Aufwertung ländlicher Gebiete interessiert sind. Dabei soll es auf der Basis mündlicher Überlieferung, um die Entwicklung und Erprobung neuer Methoden gehen, europäisches Kulturgut zu sammeln und dieses weiterzugeben.

Der Lehrgang vermittelt den Teilnehmenden diverse Methoden direkter Befragung der EinwohnerInnen um Lieder, Legenden, Gedichte, Lebenserzählungen, Volksglauben, Anekdoten, Zeugnisse, praktisches Wissen u.a. zu sammeln wie auch diese weiterzugeben und sie künstlerisch umzusetzen. Der thematische Zugang konzentriert sich auf das Dorfleben gestern und heute.

In diesem Kontext bietet das Programm einen 7-tägigen Workshop vom 2.-8. Mai 2022 im Vinschgau an. Die „Compagnie du Théâtre des Chemins“ entwickelt gemeinsam mit den Teilnehmenden eine Präsentation in Form einer Theater-Wanderung. Sie wird als Abschluss der kollektiven Arbeit gezeigt.

Es werden Menschen aus Südtirol gesucht, die aus künstlerischem, beruflichen oder persönlichem Interesse an der Thematik, gemeinsam mit Menschen aus Frankreich und Bulgarien eine Woche forschen und künstlerisch arbeiten wollen. In 3 intensiv – Werkstätten werden verschiedene Schwerpunkte gesetzt. Die Arbeitssprache wird vorwiegend Englisch, Deutsch und/oder Französisch sein. Die Teilnahme ist kostenlos und beinhaltet auch Unterkunft und Verpflegung.

Workshop und Kreation werden geleitet von der “Compagnie du Théâtre des Chemins“2. Sie ist Urheberin des Projekts gemeinsam mit den drei Partnern: Cermosem3, (Forschungs- und Bildungsplattform rund um die ländliche Entwicklung), BAAT4 (Bulgarian Association of Alternative tourisme) und BASIS Vinschgau Venosta5 in Schlanders.

 

Territorium und Thema der Sammlung von Worten der Einwohner

Der Vinschgau ist eine kontrastreiche Region mit intensivem Apfelanbau, starken Naturräumen und einigen Hängen, an denen noch traditionelle Landwirtschaft betrieben wird. Die Kulturregion Vinschgau ist geprägt von kultureller Vielfalt und historischen Zeugnissen aus vielen Epochen.

Das Thema dieser Worte-Sammlung wird sein: Wasser, der Berg, das Tal und seine Bewohner, gestern, heute und morgen. Es geht nämlich nicht nur darum, Worte aus der Vergangenheit zu sammeln, sondern auch darum, sich in die Zukunft zu versetzen: Wie stellen sich die Einwohner ihr Land in 10 oder 50 Jahren vor? Welche Dinge würden sie ändern, wenn sie die Möglichkeit dazu hätten? Was sind ihre Ängste und Hoffnungen?

Die Kompanie Théâtre des Chemins wird, ausgehend von der Transkription dieser Worte der Einwohner, eine Neuinterpretation schaffen, um eine Wiederherstellung dieser kollektiven Werke in Form einer begehbaren Veranstaltung zu schaffen. Im Mai 2022 gibt es einen zweiten Lehrgang, im Rahmen dessen es auch eine Veranstaltung geben wird. 16 junge Franzos*innen und Bulgar*innen werden zusätzlich daran teilnehmen.

 

Ablauf des Workshops

Montag 02.05.2022
– Vorstellung der Arbeits-Methode
– Erstes Aufeinandertreffen mit verschiedenen EinwohnerInnen und Aufnahmen

Dienstag 03.05.2022
– Gesang und Stimm-Training, Aufwärm-Übungen
– Abhören der Aufnahmen, Zusammenfassungen und Auswahl interessanter Abschnitte für die Theater Wanderung
– Zweites Aufeinandertreffen mit EinwohnerInnen und Aufnahmen

Mittwoch 04.05.2022
Einteilung der Gruppe in drei Werkstätten (siehe unten)
– Atelier 1: Schreiben und mündlicher Vortrag
– Atelier 2: Gesang
– Atelier 3: Landschaft als Bühnenraum

Donnerstag 05.05.2022
– Gesang und Stimm-Training, Aufwärm-Übungen
– Arbeit in den verschiedenen Werkstätten

Freitag 06.05.2022
– Erkundung des Parcours an dem die Präsentation stattfinden wird, St. Martin im Kofel
– Gesang und Stimm-Training, Aufwärm-Übungen
– Arbeit in den verschiedenen Werkstätten und zusammenführen der erarbeiteten Ergebnisse der verschiedenen Werkstätte

Samstag 07.05.2022
– Vormittag: Proben
– Nachmittag: Theater-Wanderung im Gemeindegebiet St. Martin im Kofel

Sonntag 08.05.2022
– Freizeit
– Nachmittag: Theater-Wanderung im Gemeindegebiet St. Martin im Kofel

 

Atelier 1 (Lokalsprache): Schreiben und mündlicher Vortrag
Wie können die Worte der EinwohnerInnen auf die Bühne gebracht werden? Aufwärm Übungen und Stimm-Training (Laut-Lesen, Vortragen. Übungen zum Zuhören, zur Aussprache, Versuchen, eine Geschichte zu visualisieren, Körper-Training: Gestik, Bewegung, Rhythmus …)
Die Teilnehmenden dieser Werkstatt werden die gesammelten Texte der EinwohnerInnen im Rahmen der Theater-Wanderung laut vortragen/vorlesen. Die Zeugnisse werden in der Lokalsprache vorgelesen und für die Teilnehmenden der Werkstätten 2 und 3 teilweise in Englisch oder Französisch übersetzt

Atelier 2 (Englisch) : Gesang
Ablauf: Körpertraining (Aufwärmen). Die eigene Stimme erforschen. « Tipps und Tricks » für a-cappella-Gesang im Freien. Erlernen der Lieder. Gruppenarbeit/Improvisation. Rhythmus (Stimme/Gesang). Bourdon. Arrangement des Gesangs in der Gruppe. Erarbeiten eines Repertoires von Liedern aus dem Vinschgau, aus Bulgarien (Rhodopen) und aus Frankreich (Ardèche).
Einbringen der Lieder in die Theater Wanderung.

Atelier 3 (Englisch) : Landschaft als Bühnenraum
Wie kann Landschaft gelesen werden? Erarbeiten diverser Techniken, um ein Publikum an einen Ort und eine Stimmung heranzuführen. Arbeit zur sinnlichen Wahrnehmung und dem Verhältnis von Körper und Raum. Sprech-Übungen im Freien und Übungen zur Anleitung einer Gruppe in natürlicher Umgebung. Suche eines geeigneten Weges und geeigneter Schauplätze für die Inszenierungen (Stationen der Theater-Wanderung, an denen die gesammelten Worte der Einwohner vorgetragen und neu interpretiert werden).
Im Laufe der Theater-Wanderung werden die Teilnehmenden dieser Werkstatt das Publikum begrüßen und zum Treffpunkt begleiten (der im Laufe der Werkstatt ausfindig gemacht wird). Sie werden die Aufgabe haben, eine kleine Einführung zu gestalten, die mit den Orten vertraut macht (Landschaftslektüre) und auf eine sinnliche Erfahrung vorbereitet. Sie werden das Publikum während der ganzen Wanderung begleiten

 

Praktisches

– Die Kosten für die Teilnahme, Unterkunft und Verpflegung sind bis einschließlich Sonntag Mittag gedeckt.
– Eventuelle Besonderheiten in Bezug auf die Verpflegung sind bitte bei der Anmeldung anzugeben (Vegan, Allergien, Unverträglichkeiten …)
– Wanderschuhe und dem Wetter angepasste Kleidung mitbringen.

Mitzubringen:
– Handy mit Aufnahmefunktion oder Aufnahmegerät, ZOOM-Rekorder.(es wird ca. 720 MB Speicher-Kapazität benötigt).
– Kopfhörer.
– Laptop (das kostenlose Programm „audacity“ bereits herunterladen/installieren)
– Notizblock und Stift

COVID-Situation
Es werden die bis dahin geltenden Regelungen zur Durchführung von Workshops abgewartet und frühzeitig mitgeteilt.

Anmeldung

Wenn du an der Teilnahme des Workshops interessiert bist, schreibe doch gerne ein paar Zeilen an anniekvetter@hotmail.com oder melde dich telefonisch unter +393492879700

 

Weitere Informationen über das ECOHOMY-Projekt

– Website der Compagnie du Théâtre des Chemins: https://www.theatredeschemins.org/ecohomy-en

– Teaser-Präsentation (erste Erfahrung in Ardèche, Frankreich): https://youtu.be/rSIrUORBHOgInformation

https://youtu.be/rSIrUORBHOg