Veröffentlichung im Sinne der Transparenzbestimmungen/Pubblicazione ai fini della trasparenza 2021: Amt für Innovation und Technologie/Ufficio Innovazione e tecnologia: 96.250€ – Abteilung Wirtschaft/Ripartizione Economia: 96.250€ – Amt für Kultur/Ufficio cultura: 63.050€ – Marktgemeinde Schlanders/Comune di Silandro: 100.000€

Events

Churburger Wirtschaftsgespräche

15/10/2021
10:00, Schluderns – Kulturhaus

CHURBURGER WIRTSCHAFTSGESPRÄCHE 2.0

Ungleichheitsverhältnisse im ländlichen Raum

15. Oktober 2021
10.00 bis 17.00 Uhr
Schluderns – Kulturhaus | Ausklang auf der Churburg auf Einladung von Johannes Graf Trapp

Ungleichheiten wirken sich nicht nur auf einzelne Lebensentwürfe aus, sondern führen zu gesellschaftlichen und politischen Problemen. Auch die Spannungsverhältnisse im ländlichen Raum sind facettenreich. Mobilität und Erreichbarkeit, der Zugang zu Ressourcen, Bildung und Arbeit, Raumplanung, leistbares Wohnen, Landflucht und Brain Drain sind die Themen, die bei der diesjährigen Ausgabe der Churburger Wirtschaftsgepräche 2.0 angesprochen werden.
Die Teilnahme an der Tagung ist kostenlos. Einlass mit Green Pass.
ANMELDUNG: https://eu.surveymonkey.com/r/B2Z62B
Infos und Programm: https://bit.ly/3i2FVrA
Die Churburger Wirtschaftsgespräche 2.0 werden vom Center for Advanced Studies von Eurac Research in Zusammenarbeit mit dem Gründer- und Innovationszentrum BASIS Vinschgau Venosta organisiert. Ihnen geht eine Konferenz in Bozen voraus, welche am 14. Oktober im Auditorium von Eurac Research stattfindet. Im Mittelpunkt stehen dabei globale Dynamiken mit den Themen Einkommensungleichheit, Zugang zu Ressourcen, Bildung und soziale Mobilität.
Sprache: Deutsch

 

//

 

Dialoghi di Castel Coira sull’economia 2.0

15 ottobre 2021
ore 10.00 – 17.00
Sluderno – Casa della cultura | Aperitivo conclusivo a Castel Coira su invito di Johannes Graf Trapp
Le disuguaglianze non solo influenzano gli stili di vita individuali, ma portano anche a problemi sociali e politici. Anche le tensioni nelle zone rurali sono multiformi. Mobilità e accessibilità, accesso alle risorse, istruzione e lavoro, pianificazione territoriale, alloggi a prezzi accessibili, esodo rurale e fuga di cervelli sono solo alcuni dei temi affrontati nell’edizione di quest’anno dei Dialoghi di Castel Coira sull’economia 2.0.
La partecipazione è gratuita. È necessario il Green Pass.
ISCRIZIONE: https://eu.surveymonkey.com/r/B2Z62B
Info e programma: https://bit.ly/3EIBU5n
I Dialoghi di Castel Coira sull’Economia 2.0 sono organizzati dal Center for Advanced Studies di Eurac Research in collaborazione con centro di start-up e innovazione BASIS Vinschgau Venosta. Saranno preceduti da una conferenza a Bolzano, che avrà luogo il 14 ottobre nell’auditorium di Eurac Research. Il focus sarà sulle dinamiche globali con i temi della disuguaglianza di reddito, l’accesso alle risorse, l’educazione e la mobilità sociale.
Lingua: tedesco

 

******************

 

Speakers:
Barbara Unmüßig, Politologin und Vorstand der Heinrich-Böll-Stiftung Berlin
Davide Brocchi, Publizist und Transformationsforscher, Köln
Philipp Corradini, Forscher am Institut für Regionalentwicklung, Eurac Research (Bozen)
Philipp Rier, Raumplaner (Deqing Country/Bozen)
Ulrich Santa, Direktor von KlimaHaus (Bozen)
Ulrich Kriese, Öffentlichkeitsarbeit, Projektentwicklung, Mitglied der Geschäftsleitung, Stiftung Edith Maryon (Basel)
Stefan Perini, Direktor des Arbeitsförderungsinstituts (Bozen)
Matthias Einhoff, Co-Direktor des Zentrums für Kunst und Urbanistik (ZK/U) (Berlin)
Harald Pechlaner, Leiter des Centers for Advanced Studies, Eurac Research
Daria Habicher, Forscherin am Center for Advanced Studies, Eurac Research
Hannes Götsch, Sozialunternehmer, Projektentwickler, Gründer BASIS Vinschgau Venosta